Klassentreffen – Promi-Shopping in Berlin.

Klassentreffen – Promi-Shopping in Berlin.

Beeindrucke beim Klassentreffen die alten Schulfreunde

Zuerst mal: was für ein Motto! Perfekt für Promi-Shopping-Queen. Absolut gelungen

Tag 1 bei Alida-Nadine Kurras,

Fernsehmoderatorin und Big Brother Gewinnerin der Staffel 2. Die 35-jährige shoppt allein und in ihrem Heim-Shopping-Center, weit außerhalb von Berlin. Bei ihrem Shopping Kanal Channel 21 wäre sie vielleicht besser beraten gewesen. Immer wieder kehrt sie zu Dress&Co. zurück um sich aufs neue von der Verkäuferin beirren zu lassen. Schade… Am Ende beeindruckt sie mit einem modernen, lockerem Outfit – sicher ist sicher in Schwarz (Kunst?)-Leder-Oberteil und schwarzer Wachsjeans im Slimschnitt und mit Senfakzenten durch Platau-Stiefletten und etwas grünlicherem Senf der Handtasche. Dem Outfit fehlt aber das Finish.

Tag2, Anne-Sophie Briest

..stand seit Kindesalter vor der Kamera. Nun ist sie zweifache Mutter und Leiterin einer Bilingualen Sprachenschule. Sie ist mit 38 Jahren die zweitälteste der Runde. Unbedacht wie das naive Schulmädchen von damals stopft sie sich ein Lachsbrötchen in die Handtasche und zwar für ihre size 0 Modellfreundin, die es natürlich auch nicht ißt, sondern in ihrer Handtasche weiter stinken läßt.

Auf geht’s zur ersten In-Boutique in Mitte namens “Walt” Erstes Teil: Uniform spießiger als der Berliner Osten es in seinen finstersten Zeiten gesehen hat. Faltenrock aus Leder? Wird das eine weitere Anspielung auf Schulröckchen und ihrem Stardebüt auf ihr frühe Filmkarriere? Egal, die Idee wird verworfen – zu unvorteilhaft für die Figur.

Guido Tipp: Heute sprudeln die Tipps aus Guido für die nicht ganz so schlanken Frauen: Keine Faltenröcke hör ich gleich als erstes. Dann kommt unten schwarz und oben was umspielendes immer besser.

Planlos geht Anne-Sophie weiter durch den „Wald“ und den „Sommer“ (Berliner Boutiquen Namen – eieiei!). Dort wird sie fündig. Am Ende wird ratz-fatz eingepackt und es scheint in der Eile besser zu gelingen als das was sie tagsüber und am Vortag so anhatte… alles fügt sich, es passt zusammen und tatsächlich: die Jury zeigt sich beeindruckt. Bei der Punktevergabe geht es dann kleinkarierter zu…

Tag 3 Mariella Ahrens,

wird nächsten Monat 44 Jahre alt. Die Schauspielerin begann ihre Karriere im Theater, mindestens ebenso bekannt ist sie für ihre frisch gescheiterte Ehe mit dem Adel Faber-Castell. Noch lebt das Ex-Paar zusammen unter einem Dach mit samt Kindern und heißt deshalb offiziell „Mariella Gräfin von Faber-Castell“… Gar fürstlich ist auch ihre Garderobe. Das Ankleidezimmer ist größer als alle, die ich bisher bei Shopping Queen gesichtet habe und auch von der Wertigkeit her in der obersten Liga angesiedelt. Die Shopping-Tour zieht sie ruhig und souverän durch, erst bei der Anfahrt wird sie nervös. Ein unauffälliges kleines Schwarzes im coolen Rocker-Look kombiniert und zwar mit roter Lederjacke und Nietenhandtasche – naja – ist angesagt… Vom Hocker haut sie damit aber niemanden, auch ihre ehemaligen Mitschüler sicher nicht. Die Jury ist auch nicht begeistert und die Punkte sind bescheiden.

Tag 4 bei Shermine Shahrivar,

Model und Schönheitskönigin. die 30-jährige Aachenerin wurde 2005 Mrs. Europe und dann Liebling der reichen und berühmten Männer: Ralph Bauer, Thomas Kretschmann, Xavier Samuel (twilight Stra) und nun mit Markus Klosseck, Designer. In Ihrer 240 qm Luxus-Wohnung in Berlin Mitte lebt sie fürstlicher als Mariella Ahrens.. abgesehen vom verhältnismäßig winzigen Kleiderschrank wenig prominent neben der Haustür platziert. Durch die Edelboutiquen und Luxuskaufhäuser streift die große Schönheit und nimmt überall ein Teilchen mit. In der Galeries Lafayette (deutschlandweit bekannt zum Beispiel dafür dass sie die begehrten Sex and the Citx Manolo Blahniks im Sortiment haben) gibt es dann noch eine lässige weiße Bluse von Version Originale, eine Täschchen und Modeschmuck vom Ständer. Der Starfriseur SHAN RAHIMKHAN BERLIN! ..nicht billig. Auf der Internetseite gibt es sogar einen Menüpunkt “Preisliste”, dort findet man lediglich den Hinweiß Bitte erfragen Sie unsere Preisliste an der Rezeption.” Aber Shermine bekommt als Stammkundin heute sicher einen Rabatt.

Guidos Tipp: Nicht dass Shermine es bräuchte, aber alle die breitere Beine haben, sollten eine Marlene Hose im Schrank haben, cool auch die Taschen-Eingriffe, wo man man die Hände unterbringen kann. Macht ein „bei sich Gefühl“ .. kann ich nur bestätigen.

Spitze Schuhe kommen wieder! …ja das haben alle mitbekommen, die ab und an in eine Modezeitschrift schauen. Nur hatte ich bisher den Eindruck die neuen Modelle sind nicht alle in erster Linie spitz sondern kantik, weniger Platou als die letzte Saison und vorne auch mal kantik abgeschnitten. Guido meint, sie sind gut für Frauen mit kleinen Füssen. Sie bekommen dann auch ihr „Fußerlebnis“. Wie wahr, wie wahr… vor allem bei der Variante mit spitz zulaufenden Metallic-Kappen schön auch mit der Metallic-Stöckelkombination. Very Fashion und very Glamour.

 

Zurück zur Shopperin des Finaltags:

ein halbes Fußballteam stylt nun an ihr herum und bekommt einen richtigen Stilwechsel innerhalb der guten halben Stunde hin. Guido und der Moderator haben es auf den Make-up-Artist abgesehen… Es gibt anscheinend eine Vorgeschichte mit dem “Puder-Luder” Smiley. Der Hübsche ist definitiv vom gleichen Ufer wie Guido. Er wird kurzerhand im Geschlecht umgewandelt: “Schminken kann sie” meint er und das ist eine Tatsache. Modern und es sieht toll aus.

 

Finale auf dem Laufsteg, Shermine fühlt sich wohl, zurecht. Auch die Konkurrentinnen bemängeln nur auf hohem Niveau.

 

Guido ist begeistert von allen Teilnehmerinnen – menschlich Anne-Sophie kommt nicht ganz so gut weg mit Lob… keine Kritik aber an Lob an ihrer Persönlichkeit mangelt es im Vergleich zu den Konkurrentinnen der Berliner Promi-Runde. Dafür gingen ihm die Punkte gut von der Hand.

Anne-Sophie ahnt schon, dass sie zu großzügig mit ihren Punkten war und tatsächlich..

die Shopping Queen Punkte:

 

Punkte Alida Kurras gibt Ann Sophie Briest, gibt Mariella Ahrens  gibt Shermine Shahrivar, gibt und Guido gibt Gesamtpunkte Platz
Alida Kurras bekommt 10 8 8 7 33 2
Ann Sophie Briest bekommt 8 7 9 8 32 3
Mariella Ahrens  bekommt 7 8 7 7 29 4
Shermine Shahrivar, bekommt 10 10 9 8 37 1
gesamt 25 28 24 24 30 94
(wer ist Mrs. Großzügig, wer Mr. Geiz) 3 2 4 4 1

Anne-Sophie war die Großzügigste. Ihr fehlen 5 Punkte vor dem ersten Platz. Sie hat 4 Punkte mehr vergeben als Mariella und Shermine und hat deshalb Platz 3 bekommen. Für den ersten Platz hätte es nur bei extremen und ungerechtfertigtem Geiz Shermine gegenüber gereicht.. Nur wie will sie das der Nation erklären. Nein Anne-Sophie, du hast richtig gehandelt.. deine Großzügigkeit hat dich einen Platz gekostet, aber Deutschland liebt dich, du kannst deinen Kindern noch in die Augen sehen und außerdem: Es gibt nichts scheißer als Platz 2! Tortzdem kommt Großzügigkeit weit besser, wenn man sie sich nicht so raushängen läßt und den Konkurrentinnen nicht übel nimmt.

Die ehemalige Mrs. Europe ist nun um den Titel der Shopping-Queen reicher.

 
No Comments
Leave a Comment: