Haaaareeeee und Moin in Hamburg

Haaaareeeee und Moin in Hamburg

Blickfang Haare in Hamburg zu Silvester. Finde den Look zur Friseur. Die Haar sollen cool, aufregendes und ungewöhnliches machen. Der Bonus: vor dem Laufstegauftritt darf der Friseur noch mal ran…

Weiter verrate ich euch die besten Glätteisen, Lockenstäbe & Co. um den Glamourlook selbst zu kreieren.

Frisur_Friseur

Bild: Pixabay

 

Isabela,

die 39 jährige Make Up Artist hat sich außerhalb Hamburg eingerichtet auf 120 qm in Arensburg. Sie sieht aus! Sie ist eine wahre Sexbombe 46 kg dünn aber fitt und energiegeladen und hat in ihrem begehbaren Kleiderschrank, Marken und Designer in allen Farben und Formen. Wow! Was ihr zu alt wird, schickt sie heim nach Polen. Hoffentlich macht sie das nicht irgendwann mit ihren Brüsten!




Was wird sie mit ihren lange, blonden, durchgestuften Haaren machen? Naja, das haben wir schon in der Vorschau gesehen: auftoupierte Locken und nach 2 Stunden 45 Minuten auch nur das und das selbstgemachte Make up. Was kein Wunder ist, wenn man 1,5 Stunden für die Anfahrt braucht und eine echt aufwendige Frisur. Am Ende betritt sie mit dem letzten Hemd den Laufsteg und barfuß wie Sterntaler. Blickfang ist ihr Kopf! Aber dass die Schuhe fehlen entgeht den strengen Blicken der Jury natürlich nicht. Ohne Schmuck auf den Laufsteg zu gehen hat die Jury noch nie verziehen.

Marion,

medizinische Fachangestellte wollte Handtaschen mit ihren kurzen Haaren ist sie im Voraus völlig ratlos, dann aber betritt sie den Laufsteg mit einem kleinen schwarzen mit Schulter cut outs / teils angenähten Ärmeln in X-lange-Handschuhe Look, X-langem Kettenarmband 3-fach gewickelt und einem nicht passenden Silberkettchen. Hätte sie auch hier Perlen genommen wäre der Look raffinierter und runder geworden. Die gewählte Frisur ist platinblonder, glattgelegter Bob. Sie meint dazu: „ich hatte gerade eine Geschlechtsumwandlung. Guido meint „wie ein Playmobilmännchen!“. Ich sage ein Look ala Liza Minnelli in „Cabaret“.

Studentin Andrea

…kommt zurückhaltend modisch mäßig an, ihr Haarschnitt mit der rötlich leuchtenden Note besticht jedoch… zumindest mich.

Ihr Outfit: Schlichte schwarze Jeans, dunkellila Langarmtop oder Pullover in dünnem Stoff: nichts glänzend oder schimmerndes, sondern eher schlichter Stick oder Jearsey, also eher bescheiden als bestechend. Darüber trägt sie eine leicht glänzende schwarze Jacke mit geschickt gemachter Knopfleiste. Der Schnitt erinnert entfernt an eine Bomberjacke nur nicht der Kragen und der Bund. Dazu ein dunkelgraues Tuch, ausgefranst, was das ganze ziemlich schäbig wirken lässt und darunter eine silberne Kette mit dunklem länglichen Anhänger. Naja, der Blik geht definitiv hoch zum Kopf und den Haaren. Mission größtenteils erfüllt. Denn mit ihrem Körper auszufallen gehört nicht zu ihrem Naturell. Normalerweise trägt sie eine Naturwelle, jetzt auf dem Laufsteg glatte leuchtende Mähne mit raffiniertem Ponyschnitt. Das wirkt! Die Punkte lassen trotzdem zu wünschen übrig.

Aimee,

21, führt ihren Afro spazieren und dank ihres Hobbies – Modebloggerin – gekonnt. Auf dem Kopf fragt man sich, ob sie überhaupt irgendwas geändert hat. Naja, viel Wahl hat die Gute nicht mit den Haaren. Mehr als Locken bleibt nicht zur Wahl… trotz ihres Versuchs:

Dazu trägt sie ein kurzes weißes Kleid und eine schwarze Lederjacke. Die Accessoires wirken stimmig: Strake Clutch – passend zum Abend, weißliche Ohrringe und grün geschminkte Augen mit rosa Lippenstift.

Manu,

39 Arztsekretärin sehr aufgeregt statt aufregend lässt sich ihr schwarzen, langen Haare mit einem schrägen Anhänger einflechten, dazu lässt sie sich einen blaue Strähne machen, bähh. Kein weiterer Kommentar.

Die Gewinnerin

Aimee aka Aminata, die glückliche Gewinnerin treffen wir wieder zur Wahl der Shopping Queen des Jahres 2014. Wo sie ordentlich… versagt. Die kleine Aimee wird zur Riesenzicke. Mehr hier zur Shopping Queen des Jahres 2014

Mein Haarspecial – Tipps für alle Haartypen: Die Wahl des richtigen Eisens!

Besonders glamourös wird es mit Locken und Wellen.

Die neuen Dreher eignen sich für glatte und wellige Haare ab Schulterlänge. Die Einstiegsvariante bei den Modellen bietet die solide Version von CoFashion.

 

Der BaByliss zaubert im Handumdrehen eine glamouröse, glänzende Lockenpracht: Gleichmäßiges Erhitzen durch die Keramikkamer und einen Timer schont und schützt das Haar und zaubert einen geschmeidigen Look. Die Lebensdauer des Geräts ist klasse und die Handhabung einfach. Da der Originalpreis bei knapp 150 Euro lang, ist er nun ein echtes Schnäppchen

 

Wer seine Locken professioneller angehen will, greift noch etwas tiefer in die Tasche und investiert in den MiraCurl SteamTech. Wie der Name schon verrät, arbeitet er mit Dampf. So werden die Locken  besonders weich, definiert, gleichmäßig und glänzend. Ein sehr gutes Gefühl gibt mir die Auto-Sleep-Funktion: Sollte man mal vergessen das Gerät auszuschalten, schaltet sich das Gerät selbst ab. Die Locken werden fabelhaft. Wer bisher öfter zum Lockenstab gegriffen hat, investiert hier gut.

Glatt, wellig, lockig: 2 all-in-one Produkte

Auch MHD hat ein überzeugendes Produkt im Sortiment, das sich von allen hier vorgestellten Helfern am besten für Reisen eignet:

  1. Es nimmt verhältnismäßig wenig Platz weg,
  2. lässt besonders schnell ein perfektes Styling zu
  3. und ist ein Alleskönner.

Das Glätteisen und die integrierte Rundbürste bieten viele Möglichkeiten für das Styling: Wellen, Locken, Aussen oder Innendrehung bei einem Bob oder Glätte. Er eignet sich praktisch für jede Haarlänge.

 

Soll der Look einfach und natürlich sein? Den Naturlocken- oder Beachcurllook zaubert man mit dem Disffuseraufsatz plus Fön „Infra Radiance Dryer“ von Markenhersteller Vidal Sassoon. Vorsicht: Der Deffuser klappt nur bei ohnehin vorhandenen Naturwellen.

Tipp: vor dem Föhnen Schaumfestiger am Ansatz verwenden und in den Längen für Hitzeschutz sorgen.

 *Hitzeschutz ist ein Muss* vor der Nutzung von Lockenstäben, Glätteisen & Co.! Der Dual Styler einkneten. Er ist dazu gedacht, die Haare vor der Hitze zu schützen und den Halt zu verstärken, formt aber auch durch Kneten wunderschöne Locken und Wellen, die durch das Styling nicht an Glanz verlieren.

 




News
 
1 Comment
  • Mai 31, 2015

    Hallo, leider finde ich keine Kontakinformationen zu den Administratoren. Ich bin Redakteurin für das Format Shopping Queen und möchte gerne Kontakt zu ihnen aufnehmen. Bitte schreiben sie mich über meine Emailadresse an. Eingeht um kommende Castings für die Sendung. MFG Margot Ziss

     
Leave a Comment: